Chefmonteur/in Heizung BP

Allgemein

 

Modularer Bildungsgang mit eidg. Fachausweis (Berufsprüfung)
zur Chefmonteurin / zum Chefmonteur Heizung

Der Bildungsgang zum Chefmonteur bzw. zur Chefmonteurin Heizung richtet sich an Berufsleute, die ihre handwerklichen Fähigkeiten weiter schulen und perfektionieren wollen und eine Vorgesetztenfunktion anstreben.Das erfolgreiche Bestehen
des Bildungsgangs führt zum eidgenössischen Fachausweis (Berufsprüfung) und ermöglicht die Zulassung in das Studium zum eidg. dipl. Heizungsmeister bzw. zur eidg. dipl. Heizungsmeisterin (Höhere Fachprüfung).

 
Kursleitung
Hansueli Siegenthaler, dipl. Ing. FH
Referentinnen/Referenten​ ​Der Unterricht wird von ausgewiesenen Ingenieur/innen, Techniker/innen, Meisterinnen und Meister und Fachspezialist/innen der jeweiligen Fachgebiete sowie von Berufsschullehrer/innen erteilt. Sie verfügen über eine didaktische Ausbildung.
Dauer Vor der Aufnahme des Studiums ist ein halbjähriger Vorkurs empfohlen. Dieser umfasst 4 bis 5  Lektionen pro Woche und setzt sich wie folgt zusammen: Mathematik, Deutsch, Informatik, Arbeitsmethodik.
Das modulare Bildungssystem zeichnet sich durch die Individualisierung der Studiendauer aus. Die Dauer des berufsbegleitenden Bildungsgangs beträgt im Minimum 3 Semester, im Maximum 10 Semester. Die Ausschreibung der Module erfolgt semesterweise.
Anmeldeschluss
Start 1. Semester
Woche 02 / 2018
Woche 05 / 2018
Abmeldungen Bis 3 Wochen vor Beginn des Bildungsganges wird ein Unkostenbeitrag von Fr. 150. in Rechnung gestellt. Erfolgt die Abmeldung nach diesem Zeitpunkt, wird eine Gebühr in Höhe von 20% der Ausbildungskosten pro Semester , jedoch von max. Fr. 500., belastet.  Bei einem Abbruch nach Beginn des  Bildungsganges erfolgt keine Rückerstattung .
 
 
Grundlagen dieses Bildungsganges bieten folgende Elemente:
 
  • Prüfungsordnung und Wegleitung für die Erteilung des eidg. Fachausweises als Chefmonteur Heizung
  • Modulraster und  Modulidentifikationen suissetec
  • Reglement über die Zertifikatsprüfungen, über das Verfahren zur Anerkennung der Gleichwertigkeit, über die Inhalte der modularen Bildungsgänge und über die Verleihung der Diplome für den Bildungsgang zum Chefmonteur Heizung
  • Reglement über die Ausbildungs- und Prüfungskommission sowie die Prüfungs- organe für den Bildungsgang zum Chefmonteur Heizung  
 
Ausschreibung Chefmonteur/in Heizung BP

Ausbildung

  
  
WB_CHHBP_AUS.pdfAusschreibung Chefmonteur/in Heizung BP

Stundenplan

  
  
WB_CHHBP_SPL_Sem1.pdfChefmonteur/in Heizung BP, 8. Promotion, 1. Semester (provisorisch)
WB_CHHBP_SPL_Vorkurs.pdfVorkurs Chefmonteur Heizung, 8. Promotion

 

 

Voraussetzung

Grundsätzlich stehen die Module allen Fachpersonen aus dem Bereich Heizungs-technik offen, welche die im entsprechenden Modul beschriebenen Zulassungsbedingungen erfüllen.

Günstige Voraussetzungen für den Besuch bilden: 
ð  eine abgeschlossene Berufslehre als Heizungsmonteur oder  Haustechnik-planer Heizung,
ð  andere Berufsabschlüsse aus dem Bereich Haustechnik werden zum Bildungsgang zugelassen, wenn bis zur Berufsprüfun
     4 Jahre Praxiserfahrung vorgewiesen werden können.
 
Über die Zulassung von Interessentinnen und Interessenten aus anderen Berufen entscheidet die Ausbildungs- und Prüfungskommission. Eine Anstellung in einem Planungs- und/oder Ausführungsbetrieb der Heizungsbranche bildet eine wichtige Voraussetzung für die Aufnahme in den Bildungsgang.

Kosten

Die Studiengebühren setzen sich wie folgt zusammen:
 
1. Studienkosten Gibb
Vorbereitungskurs                                                CHF            900.00
1.
Semester                                                           CHF         4‘750.00
2. Semester                                                           CHF         4‘750.00
3. Semester                                                           CHF         4‘750.00
Berufsbildnerkurs                                                 CHF            520,00
                                                                                  CHF      15‘670.00
 
Vernetzungsprüfung (bei suissetec in Lostorf)   
CHF          400.00  (Mitglieder)
CHF       1'000.00  (Nichtmitglieder)
 
2. Subventionen Bund[1]
Max. 50% der Kurskosten[2]         abzgl. max. CHF       -7‘835.00
 
3. Gesamtkosten
Studienkosten Gibb                                              CHF      15‘670.00
Subventionen Bund                         abzgl. max. CHF       -7‘835.00
Vernetzungsprüfung                             CHF 400.00 resp. 1'000.00
voraussichtlich CHF                                  8‘235.00 resp. 8‘835.00
 
In den Studiengebühren sind sämtliche Kosten für Unterricht, Lehrmittel, Material und Mieten sowie Prüfungen inbegriffen. Die Studiengebühren werden semesterweise in Rechnung gestellt.


[1] Die Subventionen durch den Bund werden direkt den Studierenden nachträglich und nur dann ausbezahlt, wenn die Teilnahme an der HFP in Zürich nachgewiesen wurde. Die vorgängige Anmeldung auf der Homepage des SBFI sowie der Antrag auf Subventionen liegen allein in der Verantwortung der Studierenden.
[2] Die genaue Subventionshöhe des Bundes wird voraussichtlich erst im Herbst 2017 veröffentlicht. Die hier vorgestellten Zahlen beziehen sich auf die den vorbereitenden Schulen bisher vorliegenden Informationen. Die Gibb übernimmt dafür keine Verantwortung. Weitere Informationen finden Sie unter www. sbfi.admin.ch.
 
 
 


Die neue Finanzierung sieht ein subjektorientiertes Finanzierungsmodell vor. Kantonsbeiträge, die bisher an die Anbieter von vorbereitenden Kursen geleistet wurden (angebotsorientierte Finanzierung), kommen neu in Form von Bundesbeiträgen direkt den Absolvierenden der vorbereitenden Kurse zugute. Die Kantone haben weiterhin die Möglichkeit, bestimmte Angebote aus regionalpolitischen oder versorgungsrelevanten Gründen zu unterstützen.
 
 
 
Eidgenössische Prüfungen
Bund übernimmt 50 Prozent der Kursgebühren
Wer sich mit einem Kurs auf eine eidgenössische Prüfung (Berufsprüfung, höhere Fachprüfung) vorbereitet, kann neu mit Bundesbeiträgen rechnen – sofern er bzw. sie im Anschluss an den Kurs die eidgenössische Prüfung absolviert. Der Bund übernimmt 50 Prozent der angefallenen Kursgebühren (bei der Berufsprüfung maximal 9500 Franken, bei der höheren Fachprüfung maximal 10'500 Franken. Der Anspruch besteht unabhängig vom Prüfungserfolg. Alle Informationen zu den Voraussetzungen und zum Antragsprozess unter: www.sbfi.admin.ch/bundesbeitraege
 

Prüfung

Die Zertifikate und das Zeugnis werden jeweils 1 - 2 Monate nach Abschluss des Semesters sowie nach der definitiven Genehmigung der Modulprüfungen durch die Ausbildungs- und Prüfungskommission versendet.
 
  
  
In dieser Ansicht der Dokumentbibliothek "Dokumente" sind keine Elemente anzeigbar.
 

Schulhaus

Viktoria

​​​​

Viktoriastrasse 71
3013 Bern

Grundbildung BAU  - 031 335 91 53

Weiterbildung Bauplanungsberufe - 031 335 91 43
Weiterbildung Gebäudetechn. Berufe - 031 335 91 55

Fax BAU - 031 335 95 22

Grundbildung AVK - 031 335 92 40

Fax AVK - 031 335 91 61

Standort & Anfahrt

Hausdienstleiter

Zimmermann Raymond - 079 401 15 13
Sterchi Oliver - 079 505 47 69

Hausvorstand

Pierre Niederer - 079 636 60 81
Peter Bamert - 031 335 96 51


Mensa

Ceschia Lorenzo - 079 575 94 08

Hausordnung Viktoria

Turnhalle Wankdorf Sporthalle
Turnhalle Bernmobil
Turnhalle Altenberg

Anmeldung

  
  
WB_AF_Gasthoerer.pdfAnmeldeformular Gasthörer/in (Besuch einzelner Module)
WB_AF_Nachholung Modulprüfung.pdfAnmeldung Nachholung Modulprüfung
WB_AF_Repetent.pdfAnmeldung (Repetent)
WB_CHHBP_AF.pdfAnmeldeformular Chefmonteur/in Heizung BP

 

Keine Kurse gefunden.

Kontakt

 

 

 Leitung

 
Siegenthaler Hansueli
Bildungsgangleiter Gebäudetechnik
Telefon031 335 91 56
Fax031 335 95 22
E-MailHansueli.Siegenthaler@gibb.ch

 

 

 Sekretariat

 
Krähenbühl Fabienne
Sekretariatsleiter/in Höhere Berufsbildung
Telefon031 335 91 55
Fax
E-MailFabienne.Kraehenbuehl@gibb.ch